fbpx
Froot Media - Title Tags

Title Tag

Was ist denn eigentlich dieser Title Tag?

Wie immer am Anfang eines Blogbeitrags denke ich mir, klingt erstmal nach einem Schwergewicht, ist dann relativ leicht und schnell übersetzt, am Ende jedoch hängt man wieder bei dem Schwergewicht, weil sich hinter einem einfachen Begriff eben doch jede Menge verbirgt! Natürlich nur, wenn man sein Unternehmen dauerhaft erfolgreich auf die Beine stellen will! 

Steckbrief „Title Tag“
Title Tag:
= Seitentitel
Fundort:
auf der Suchergebnisliste über Seitentitel und Domain in den Tabs, in der Verlaufsansicht, in der Bezeichnung von Lesezeichen
Hauptaufgabe:
Zielgruppe ansprechen und zum weiterlesen animieren
Einfluß auf die Auffindbarkeit der Homepage:
JA! Ja und nochmals ja! Ranking Faktor!!
Keywords:
Ja. Möglichst am Anfang. Kein Keyword stuffing!!

Ja, der Title Tag ist wichtig. Sogar sehr wichtig! Warum? Weil er unter den ersten drei von ungefähr zweihundert Ranking Faktoren von Google ist! 

Der Title Tag findet gleich viermal Verwendung: 

  als Titelanzeige im Anzeigenfenster auf der SERP

  • in den Tabs
  • in der Verlaufsansicht
  • in der Bezeichnung von Lesezeichen

Konkret bedeutet das, wenn du deine Unternehmensseite im Netz wirklich (wirklich!!!) auffindbar machen möchtest, sollte man sich schon eins, zwei, drei Gedanken über den Titel Tag, also den Seitentitel machen! Wirkliche Auffindbarkeit im Netz heisst, unter den fünf erstgenannten Ergebnissen auf den SERPs, den Suchergebnislisten sein. Oder zumindest auf der ersten Seite. Alle Ergebnisse, die danach kommen, sind zwar auch auffindbar, aber eben nicht wirklich, denn kaum ein Suchender schaut über Seite eins der Suchergebnisliste hinaus. Wie man es unter die fünf erstgenannten Suchergebnisse schafft, ist eigentlich leicht, man muss lediglich die ungefähr zweihundert Ranking Faktoren von Google – und hier ist leider schon die erste Hürde – kennen und – hier ist die zweite: optimal bedienen. Da gehört ein guter Title Tag noch zu den leichteren Herausforderungen. 

Wichtig: Auf den SERPs wird nach Relevanz absteigend sortiert, und die Relevanz leitet sich für die Suchmaschinen direkt vom Seitentitel ab.

Wie sieht ein guter Title Tag aus?

Da der Seitentitel das Hauptelement ist, das dem Suchenden – Deinem potentiellen Kunden! – auf der Suchergebnisliste als erste ins Auge springt, sollte er aussagekräftig, informativ und weder zu lang noch zu kurz sein. Zu kurz bedeutet weniger als 15 Zeichen und zu lang bedeutet mehr als 55 Zeichen/152 Pixel inklusive Leerzeichen. Zu kurze Seitentitel oder zu lange mag Google nicht und lässt es so auch nicht stehen. Ist der Titel zu kurz, wird er von der Suchmaschine ergänzt mit Inhalt aus Deiner Homepage, ist er zu lang wird er mit (…) abgeschnitten. Und weil das Ganze auch, wie im obigen Beispiel zu sehen, farbig hervorgehoben wird, sieht das dann eher unschön aus und wird sich dementsprechend auf die Klickrate (CTR) auf die Webseite auswirken. Die Klickrate ist, by the way, auch unter den zweihundert Ranking Faktoren und ist somit SEO relevant. 

Ein guter Title Tag setzt sich zusammen aus:

(worum geht es?) + (Für wen ist es?) + (Name der Domain/Marke) = Seitentitel

oder:

Keyword + Zielgruppe + Domain = Title Tag

( 55 Zeichen/512 Pixel)

Gut zu wissen: Dein Keyword wird von Google fettgeschrieben. Es sticht sofort ins Auge und sollte auch möglichst am Anfang stehen. Vor Keyword stuffing sollte man sich jedoch hüten. Das Aneinanderreihen von Keywords wird von Google geandet! Einer der Gründe, warum Google zu lange Title Tags mit (…) abschneidet. Google mag Keyword stuffing einfach nicht! Niemals! Und nirgendwo! Was Google allerdings sehr mag, ist: Individualität und Inhalt (content). Grundsätzlich mag Google alles, was der Nutzer von Suchmaschinen mag. Oder anders: Google mag das, was Dein Kunde mag! 

Ein optimaler Title Tag sollte auf jeder Deiner Seiten und Unterseiten vorhanden sein, sonst – Du ahnst es schon – kümmert sich Google drum!

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email